Tag der offenen Tür im neuen Gerätehaus in Rünthe

am .

tdot lg ruenthe 2Am vergangenen Samstag (23.7.2016) war es endlich soweit. Die Löschgruppe Rünthe öffnete die Türen zum neuen Gerätehaus in der Martin-Luther-Straße für alle Bürger und Mitglieder befreundeter Löschgruppen. Ziel war es allerdings nicht nur allen Interessenten einen Einblick in das neue Gerätehaus zu geben. Eine weitere Aufgabe, die Löschgruppenführer Dirk Kemke seinen Löschgruppenmitgliedern an die Hand gab, war die Aufklärung über die Arbeit der Feuerwehr in Bergkamen. Denn viele Bürger wissen nicht, dass die Feuerwehr Bergkamen aus 100% freiwilligen Feuerwehrmännern und -frauen besteht. 

tdot lg ruenthe 5

Neben vielen interessanten Gesprächen führte die Löschgruppe mehrere Übungen durch. Bei einem simulierten Zimmerbrand konnten die Gäste einen Alarmfall von der Alarmierung bis zum Retten einer Person live verfolgen. Hauptbrandmeister Etwin Kramer, der die Übung mit 9 weiteren Kameraden ausgearbeitet hatte, achtete dabei auf einen besonders realistischen Ablauf. 

Ein weiterer Höhepunkt war die Vorführung des VLF-Cobra aus dem Projekt FeuerwEHRENSACHE. Hierbei handelt es sich um ein Löschfahrzeug mit einer speziellen Löschtechnik an Board. Durch einen Wasserstrahl versetzt mit einem Abrassiv können mit einem Druck von ca 300 bar Löcher in nahezu jedes Material geschnitten werden. Das Loch dient Anschließend zum Kühlen des Brandraumes durch den Wasserstrahl ohne Abrassiv. Durch diese Technik können gefährliche Brände innerhalb von Gebäuden nun auch von außen gelöscht werden. Das birgt wesentlich weniger Gefahren für die Feuerwehrleute.

tdot lg ruenthe 1Auch ein Löschtrainer stand auf dem Gelände der Rünther Wehr bereit. Betreut durch Klaus Kuhlmann konnten hier Klein und Groß den Umgang mit einem Feuerlöscher bei einem echten Brand trainieren.

Während viele Bürger das Angebot zu einer Führung in den neuen Hallen wahrgenommen hatten, wurden die Kinder durch das Projekt "Rappelkiste" betreut. Hier gabe es Spiel und Spaß für die kleinen Gäste.