eiko_icon Verkehrsunfall - eingeklemmte Person

Techn. Rettung > Verkehrsunfall
Einsatzort Details

Werne
Datum 16.11.2015
Alarmierungszeit 00:27 Uhr
Alarmierungsart Sirene
eingesetzte Kräfte

LG Overberge
LG Rünthe
Wehrführung
Rettungsdienst
Polizei

Einsatzbericht

Montag Nacht befuhr ein LKW die Bundesautobahn 1 in Fahrtrichtung Bremen. Zwischen den Anschlussstellen Hamm-Bockum / Werne und Ascheberg kam der LKW aus bisher ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug fuhr in einen Graben und fiel auf die Seite. Der Hängerzug rutschte weiter und prallte gegen einen Baum.

Die Rettungsleitstelle löste Sirenen in den Ortsteilen Rünthe und Overberge aus. Als die Einsatzkräfte am Unfallort eintrafen begann sofort die technische Rettung um den eingeklemmten Fahrer aus dem Führerhaus zu befreien. Weitere Einsatzkräfte sicherten zugleich die Einsatzstelle gegen den fließenden Verkehr. Als der Fahrer nach kurzer Zeit geborgen war, wurde er dem Rettungsdienst übergeben und in ein Krankenhaus verbracht. 

Aufatmen konnten die Wehrleute allerdings zu diesem Zeitpunk noch nicht, denn der LKW war mit ca. 900 Geflügeltieren beladen. Ein Veterinär wurde an die Einsatzstelle gerufen um zu klären was mit den Tieren geschieht. Ein Teil der Geflügel verlor bei dem Unfall das Leben.

Nach ca. 3,5 Stunden wurden die Einsatzkräfte aus dem Einsatz entlassen. Von dort an kümmerten sich das Abschleppunternehmen Kollmer sowie die Polizei und der Veterinär um das Fahrzeug und die Ladung.

 
Um unsere Webseite optimal ausnutzen zu können speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Weitere Informationen Ok